Letztes Update   Montag, 16. November 2015   

Im August 1973 gründeten Detlev und Aloisia Schmidt das Busunternehmen.

Mit diesen Setra S 10 aus dem Jahre 1965 und bedienten den Schülerverkehr der

Gemeinden Chamerau und Runding.

Bis zum Jahre 1985 kamen 2 Weiter Fahrzeuge hinzu.


1993 Übernahm der Sohn Alfred Schmidt den Elterlichen Betrieb.

Im September 1993 wurde der erste Doppeldecker eingesetzt, ein Neoplan N426/3.

Dies war der größte Dreiachsige Doppeldecker im Landkreis Cham, mit 106 Sitz-

und 18 Stehplätzen.

Februar 1994 folgte der zweite Doppeldecker Neoplan N 122/3


Auf Grund des Ausbaus des ÖPNV stieg der Betrieb Kontinuierlich auf 11 Fahrzeuge an.


Erstmals wurde ein Neufahrzeug 1999 angeschafft, ein Doppeldecker Setra 328 DT

als Ersatz für den N426/3.

Ebenfalls im Jahre 1999 heiratet Alfred Schmidt seine Nicole.


Bis zum Jahre 2009 waren 8 Fahrzeuge im Betrieb, im gleichen Jahr entschlossen

wir unseren Betrieb zu verkleinert und auf einen Familien Betrieb umzustellen.


Bis heute wird der Betrieb mit 4 Fahrzeugen Familiär geführt.

Aus Alt wird wieder Neu:

Restaurierung eines O 305 Vetter Aufbau aus dem Jahre 1979 in der Betriebseigenen Werkstatt.  Dauer fast 2 Jahre. Heute noch im Betrieb in Wiesbaden


Unsere Fahrzeuge werden in der eigenen Werkstatt gewartet.

Alle drei Monate eine Sicherheitsprüfung durchgeführt, sowie jährlich eine Hauptuntersuchung.

Diese Prüfungen werden von anerkannten Prüfungsorganisationen durchgeführt.